Blogs » Der Blog eines Bangers ^^ Neuen Beitrag verfassen
Verfasst am 17. August 2012 um 09:08 Uhr | 0 Kommentare | Permalink

(Hier das Lied hören: http://www.youtube.com/watch?v=KbJaXr8n794)
Ich glaub in die Beschreibung des Blogs hab ich geschrieben ich würde auch mal Liedzitate bringen :D
Dann ist hier das erste :)
Momentan läuft bei mir ein Lied die ganze Zeit rauf und runter (Ich will es endlich mal Covern)

Don't Stop Dancing - CREED

Ich übersetzte mir die Lieder immer mit meinem Englisch und garantiere für keine Richtigkeit, aber ich versuche mal den Text und die Bedeutung für mich in Worte zu fassen :)

At times life is wicked and I just can't see the light
A silver lining sometimes isn't enough
To make some wrongs seem right
Whatever life brings
I've been through everything
And now I'm on my knees again

But I know I must go on
Although I hurt I muste be strong
Because inside I know that many feel this way

Refrain:
Children don't stop dancing
Believe you can fly
Away...away

At times life's unfair and you know it's plain to see
Hey God I know I'm just adot in this world
Have you forgot about me?
Whatever life brings
I've been through everything
And now I'm on my knees again

But I know I must go on
Although I hurt I must be strong
Because inside I know that many feel this way

Refrain:
Children don't stop dancing
Believe you can fly
Away...away

Am I hiding in the shadows?
Forget the pain and forget the sorrows

Refrain:
Children don't stop dancing
Believe you can fly
Away...away

Am I hiding in the shadows?
Are we hiding in the shadows?

"Meine" Übersetung:
Manchmal ist das Leben einfach nur mist :/
Und irgendwelche Worte "Steh wieder auf, das wird schon wieder!" helfen mir nicht...
Aber egal was mir das Leben bringt
Ich werde es druchleben, mein Leben bis zum Ende leben!
Auch, wenn ich wieder auf meine Knie falle, ich muss wieder aufstehen!
Wenn ich verletzt bin oder wurde, muss ich stark sein!
Weil ich weiß, ich bin nicht alleine..!

Kinder, hört nicht auf zu Tanzen
Glaubt daran, ihr könnt fliegen...
Weg von hier!

Das Leben ist oft einfach nicht fair...
Gott ich weiß, ich bin ein niemand in dieser Welt, hast du mich vergessen?
Aber egal was mir das Leben bringt
Ich werde es durchleben, mein Leben bis zum Ende leben!
Auch, wenn ich wieder auf die Knie falle, ich muss wieder aufstehen!
Wenn cih verletzt bin oder wurde, muss ich stark sein!
Weil ich weiß, ich bin nicht alleine..!

Kinder, hört nicht auf zu Tanzen
Glaubt daran, ihr könnt fliegen...
Weg von hier!

Verstecke ich mich in Schatten, hinter einer Maske?
Ich muss den Schmerz vergessen können und meine Sünden vergeben lassen!

Kinder, hört nicht auf zu Tanzen
Glaubt daran, ihr könnt fliegen...
Weg von hier!

Verstecke ich mich hinter einer Maske?
Verstecken wir uns nicht alle hinter einer Maske?

Das Lied ist mir toal wichtig, weil ich so total identifizieren kann...
Ich möchte jetzt nicht aus meinem Leben erzählen, aber ich war und bin ganz tief unten :/
Und meine Freundin, mit der ich jetzt noch keine zwei Wochen zusammen bin hat mir gesagt
"Schaue nicht wie schlecht es dir jetzt geht. Schau in die Zukunft, in die bessere und schönere Zukunft!"
Und genau das ist es :) Nach jedem Fall kommt auch wieder die hand die einen rausziehe wird, ganz sicher!
Dran bleiben und sein Leben weiterleben, dass habe ich kapiert und bin unglaublich froh dadrüber!
Verfasst am 16. August 2012 um 18:09 Uhr | 2 Kommentare | Permalink

Nach ewig und drei Tagen schreibe ich mal wieder einen kleinen Blogeintrag ;)
Aktuell mache ich ein Praktikum in einem "richtigen" Radiosender ^^
Es ist interessant zu sehen weiviel Arbeit da wirklich hinter steckt!
AM nervigsten ist das Musik Kopieren, man braucht, wenn man schnell ist. Zum Intro einstellen, Hook raussuchen und markieren für eine CD (ca. 15 Tracks) gute 30 Minuten. Am meisten nervt es, wenn die CDs zu neu sind und man die Titel alle Manuell eingeben muss -.-"
Aber im großen und ganzen macht es doch Spaß, schließich besteht Radio nicht nur aus Musik kopieren :D
Ich durfte schon an eigenen Moderationen schreiben und diese Aufnehmen und bin dann bald in dem Radio zu hören ^^
Eins weiß ich jetzt aufjedenfall: Damit wir unser Radio im Auto hören können bruacht es erstmal ein paar Redakteure und viel Zeit :)
Die nächste Woche darf ich jetzt noch in alles Reinschnuppern und vielleicht nochmal was dabei "Produzieren", vielleicht was über Musik? :D Ich hab wirklich schon das Angebot dazu bekommen mit einem der Redakteure eine Sendung über Musik zu gestalten :)
Hoffentlich wird was draus ^^
Ich verabschiede mich auch schon wieder, aber denke, dass ich mal wieder etwas schreibe, irgendwann mal wieder
Alles gute an alle dies gelesen haben!! :)
Verfasst am 3. Juni 2012 um 20:06 Uhr | 1 Kommentar | Permalink

Dieses mal möchte ich auf den letzten Blog-Eintrag zurückgreifen. Ich habe von der Meditation und von der Ruhe in Musik geredet. Eine Studie besagt, dass man nach 10 Minuten, die man Klassische Musik hört (damit meine ich das ganz ruhige) innerlich Ruhig wird, ob man das mag oder möchte oder nicht, mann wird es, probierts aus :D
Musik spricht ihre eigene Sprache, könnte man so sagen.
Wenn man intensiv Musik hört, also nicht nur im Radio sondern auch die Top 100 und CDs die man sich gekauft hat oder Platten, schaltet man, zumindest ich, die Musik so an, wie die eigene Stimmung gerade ist. Okay langer Satz, also: Wenn man glücklich ist, wird man sich wahrscheinlich keine traurige und tragende Musik anhören, sondern etwas fetziges, fröhliches.
Wenn man depri drauf oder gerade etwas weniger schönes passiert ist legt man eher traurige Musik ein.
Natürlich ist das nicht immer so, aber Musik begleitet und bestimmt unser Leben in vielen Dingen sehr. Deshalb sollte, oder könnte eher, amn darauf achten, was man hört. Geht es in deinem Lieblingslied vielleicht über Selbstmord und du weißt es nicht? Oder ist vielleicht das Lied, was du hörst, wenn es dir schlecht geht ein heimlicher "Muntermacher"? Such die Musik die dich begleitet und lebe glücklich mit der Musik ;)
Ich habs irgendwann mal gemacht, also mir einige Texte übersetzt, in meinem Lieblingslied geht es echt um Selbstmord o.O Mitlerweile habe ich ein neues deswegen ^^
Wieder danke fürs lesen ;)
Verfasst am 3. Juni 2012 um 19:45 Uhr | 0 Kommentare | Permalink

Blog-Eintrag Nummer 3 Anfang :D
Gestern Abend habe ich Videos von Shaolin-Kämpfern geguckt. Diese Art der Körperbeherrschung habe ich auch mal ausprobiert, aber erfolgslos ;)
Ich finde es erstaunlich, dass diese Menschen so eine kontinuierlichkeit in diese "Vollendung" stecken. Wenn ich etwas Anfange wird es meistens nicht fertig!
Naja ^^ Warum fange ich mit Shaolin-Kämpfern an, wenn der Blog "Der Blog eines Bangers" heißt? Shaolin-Kämpfer und Kung-Fu-Kämpfer und viele dieser Kampfsport Arten nutzen das Chi. Die innere Energei um sich zu beherrschen und sich verteidigen zu können UND um eine Erfüllung im Leben zu haben. Ich habe nur von wenigen praktizierenden Menschen dieser Kampfsportarten gehört die keiner östlichen Religion angehören. Denn um sein Chi zu Vollkommen muss man Meditieren. Übergang geschafft ;D
Meditation... Heißt das wirklich sich hinzusetzen und so eine Traumwelt zu versinken und seinen Mittelpunkt zu finden? Ich denke das ist nicht so. Meditation ist die Ruhe in etwas. Mit Ruhe meine ich jetzt nicht schlafen :) sondern etwas beruhigendes. Mich beruhigt Musik unglaublich! Ich höre momentan nur "den guten, alten Rock". Wer die Bands Simply Red, Pink Floyd und Deep Purple kennt und hört, weiß was ich meine. Fast schon Jazz ähnliche Musik und trotzdem schöne E-Gitarren klänge! Musik ist eine Art der Meditation. Ich denke mir, dass auch Autofahren eine Art der Meditation sein kann, solange man nicht betrunken fährt und am Steuer einschläft ;)
Ich schalte beim hören von solcher Musik vollständig ab! Bei anderer aggressiver Musik ist das anders, aber Musik beruhigt uns oder wühlt uns auf. Also sollte man zum Einschlafen kein Speed-Metal hören ^^
Danke fürs lesen! :)
Blog-Eintrag Nummer 3 Ende!
Verfasst am 31. Mai 2012 um 09:33 Uhr | 1 Kommentar | Permalink

So, sofort der nächste Blog-Eintrag von mir :) Dieses mal, öhm, denke ich, schreibe ich über mich :D
Und zwar nicht nur, sondern ich greife irgendwie wieder auf die "Allgemeinheit" zu, aber dazu gleich mehr :)
Wenn ich E-Gitarre spiele, und da gebe ich zu, dass ich das nicht gut kann ^^, dann hau ich erstmal nur Sinnlos in die Seiten und spiele meine paar Akkorde die ich kann in allen Variationen und Formen und Reihenfolgen und so. (Hört sich bestimmt sehr interessant an ^^) Naja, dann versuche ich Soli zu Komponieren, so langsam werden die auch besser, ich nehme bald meinen ersten "Song" auf, Liedtexte hab ich schon :D
Ich benutze dazu entweder einfach nur das Anspielen einzelner Seiten oder Ich spiele Power-Akkorde. Wer nicht weiß was Powerakkorde sind: Es ist ein nur halb angespielter Barregriff! Viele Bands benutzen die (Mein Lieblingsbeispiel ist da AC/DC. Den Gesang begleiten sie mit Powerakkorden und dann kommen richtig gute Soli, die nur schwer zu toppen sind)
Irgendwie schweif ich grad von dem was ich schreiben wollte ab ^^ Während ich halt spiele, und zwar nicht gut ^^ fühle ich mich "abgehoben" womit ich einfach ein "Happy-Gefühl" meine, vielleicht wie bei dem einnehmen von Drogen, aber das kann ich nicht beurteilen ;)
So ist das auch bei "Alltags-Tätigkeiten". Mir fällt da ein Sport ein, den man gerne macht (um aufs Schwimmen zurück zu kommen). Oder auch Schreiben, wenn man das gerne macht oder singen, oder so :D Eigentlich alles, was man gerne macht gibt einem ein gewisses Gefühl, das einen vom Alltag "abheben" lässt. Wenn ich E-Gitarre spiele kann ich sogar lächeln und das ist bei mir eher die Ausnahme ^^
Warum ich das schreibe? Mmh... :D Sucht euch ein Hobby oder eine Tätigkeit (das kann auch Kochen, oder auch, wenn es halt Spaß macht, Gassi gehen, Wohnung putzen sein!) die euch Spaß macht und geht dieser so oft ihr könnt, ohne euch unter Stress zu setzen, nach. Ich denke Fernsehen gucken ist keine solche Tätigkeit, man sollte dabei aktiv werden und "das Gehirn arbeiten lassen" :DD
Sollten viele Rechtschreibfehler dabei sein, sorry ^^ Ich frage mich gerade ob sich das hier jemand durchliest?! :D
Blog-Eintrag Ende ;)
Zurück1Weiter
    
Blog-Autor:
Beschreibung:
Hiermit schreibe ich meinen ersten Blog :D Soll so ein bisschen mit vielen Liedzitaten sein, von der Musik die ich grad höre, und außerdem, was die Musik die ich höre mit mir oder allgemein mit anderen Menschen macht ^^ Wer lust hat soll einfach mal reinlesen :D
Statistik:
Blog eröffnet am:30.5.2012
Anzahl Beiträge:6
Feed abonnieren:
Tags:
>
Stefanie Heinzmann - In The End